Wonder Woman ~ Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo [Rezension]

Hey ^^

heute habe ich die Rezension zu Wonder Woman für euch ^^ An dieser Stelle bedanke ich mich noch einmal ganz herzlich bei vorablesen und dem dtv Verlag für das Rezensionsexemplar, die es mir dadurch möglich gemacht haben das Buch schon vorab zu lesen :) Das Buch erscheint am 9. Februar. Ich wünsche euch viel Spaß beim lesen der Rezension! ^^


Allgemeines:

woderwoman

Titel: Wonder Woman ~ Kriegerin der Amazonen

Autor/in: Leigh Bardugo

ISBN: 978-3-423-76197-0

Verlag: dtv

Seitenzahl: 448

Preis: 18,95€


Inhalt:

Wonder Woman – als Heldin geboren, zur Legende geworden

Eigentlich will Diana, Tochter der Amazonenkönigin, nur eines: das Rennen gewinnen, in dem sie gegen die schnellsten Läuferinnen der Insel antreten muss. Doch dann erblickt sie am Horizont ein untergehendes Schiff und bewahrt Alia, ein gleichaltriges Mädchen, vor dem Tod. Doch wie Diana vom Orakel erfährt, ist es Alias Bestimmung, die Welt ins Unglück zu stürzen und Krieg über die Menschheit zu bringen. Um dies zu verhindern, reist Diana mit Alia ins ferne New York – und wird unversehens mit einer Welt und Gefahren konfrontiert, die sie bislang nicht kannte …


Meine Meinung:

Da ich schon von Das Lied der Krähen so begeistert war, war mir klar, dass ich dieses Buch auch unbedingt lesen muss! Und ich muss sagen, dass mich Leigh Bardugo mich auch mit diesem Buch garantiert nicht enttäuscht hat.

Ich finde es toll, dass das Cover aus dem Englischen übernommen wurde, da ich es echt schön und vor allem auch passend gestaltet finde. Hier finde ich es gut, dass man zwar ein Mädchen sehen kann, das Gesicht jedoch dabei nicht gezeigt wird. Generell finde ich das Cover einfach mega schön gestaltet und für mich ist es auch ein echter Eyecatcher.

Den Schreibstil von Leigh Bardugo kannte ich auch schon von Das Lied der Krähen und mir gefällt er wirklich sehr gut, da die Autorin auch schön detailreich schreiben kann, ohne dass es zu viel wird. Auch wie sie die Charaktere vorstellt, fand ich hier wieder super, da sie das auch so nebenbei macht. Ich brauchte zwar wieder ein paar Seiten, bis ich wieder im Schreibstil drin war, allerdings hat mich das nicht gestört, da ich danach wieder total drin war. Ich liebe Leigh Bardugos Schreibstil einfach! Er ist einfach grandios.

Die Charaktere fand ich auch hier wieder super. Sie wurden wie auch schon bei Das Lied der Krähen super herausgearbeitet. Auch die Handlungen waren wieder vollkommen nachvollziehbar. Mir sind wirklich alle sehr ans Herz gewachsen. Ich habe wieder total mitgefiebert und natürlich gehofft, dass alles gut ausgehen wird. Natürlich hat man einige Charaktere nicht nur lieben, sondern auch hassen gelernt. Bei einem besonders. Diese Wendung hat mich echt überrascht und ich hätte echt nicht gedacht, dass so etwas passiert. Nun aber zurück zu den Charakteren: Am meisten habe ich tatsächlich Diana und Alia ins Herz geschlossen, die beiden gaben einfach ein unglaublich tolles Team zusammen ab. Genauso konnten mir aber auch Nim, Theo, Jason und Ben – auch wenn dieser nur für eine relativ kurze Zeit in die Handlung involviert war -ans Herz wachsen. Die Freundschaft, die sich während des Abenteuers bzw. während der Mission entwickelt hat, hat mir auch wirklich gut gefallen und Diana, Alia, Nim, Theo und Jason haben ein wirklich tolles Team abgegeben, welches auch während der gefährlichen Situationen zusammengehalten hat. Besonders mochte ich aber Diana, da sie kurz vor Ende auch sehr aufopferungsvoll gehandelt hat, was auch wirklich mutig war und gezeigt hat, wie stark Diana wirklich ist. Kurz gesagt: Die Charaktere waren alle wieder wirklich super gestaltet und hatten alle ihre Facetten, hinter die man erst einmal blicken musste.

Die Geschichte an sich hat mir auch wirklich gut gefallen. Diana, die das Rennen gewinnen möchte, um zu zeigen, dass sie nicht so schwach ist, wie es alle annehmen und dabei dann ein Mädchen entdeckt, das kurz vor dem ertrinken ist und es rettet. Das zieht natürlich die Konsequenzen nach sich und um ihre Insel und die Welt bzw. Menschheit zu retten, machen sich Alia und Diana schließlich auf den Weg. Die ganze Handlung war wirklich voll mit Spannung gefüllt und es wurde nie langweilig, da man immer mal wieder etwas über die Insel, aber auch über Alias Leben und das der anderen erfuhr. Daneben gab es dann natürlich noch die nicht gerade ungefährliche Mission. Hier bewundere ich vor allem die Willensstärke von Diana. Aber wie auch schon oben erwähnt, haben mir die Freundschaften die dabei entstanden sind auch sehr gefallen und auch der Zusammenhalt aller in brenzligen Situationen wurde wirklich gut dargestellt. Auch hat mir hier wieder gefallen, dass manches wieder unvorhersehbar war und einen dann auch wirklich überrascht hat. Am meisten verwundert hat mich eine Stelle kurz vor dem Ende, an der etwas aufgeklärt wurde, womit ich nie gerechnet hätte. Das Ende fand ich auch wirklich grandios, es hat mir gefallen, wie alles ausgegangen ist. Allerdings hätte ich mir dann doch noch ein wenig mehr gewünscht, aber das ist nur ein kleiner Kritikpunkt. Zu viel möchte ich aber an dieser Stelle nicht verraten, wenn ihr wissen möchtet wie die ganze Geschichte sich so entwickelt, dann müsst ihr das Buch natürlich selber lesen.

Zusammenfassend kann ich nur sagen, dass dieses Werk von Leigh Bardugo wieder grandios war. Die Charaktere, die Story und die Spannung – es passte alles von vorne bis hinten. Lediglich das Ende kritisiere ich ein wenig, weil ich es mir persönlich doch ein wenig anders gewünscht hätte, im Sinne von mehr, allerdings ist das Ende wirklich passend gewählt.


Fazit:

Wieder ein Roman von Leigh Bardugo, der mich begeistern und mit sich reißen konnte. Die Charaktere waren wieder super, genauso wie das Setting, die Spannung und die Handlung an sich. Das Ende war auch passend gewählt und hat dem Ganzen einen schönen Abschluss verliehen. Ich vergebe dem Buch 5/5 Sternen.

Loading Likes...

Ein Gedanke zu „Wonder Woman ~ Kriegerin der Amazonen von Leigh Bardugo [Rezension]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu