Allgemein

Wie Eulen in der Nacht von Maggie Stiefvater [Rezension]

Hey ihr Bücherwürmer! :)

Heute gibt es auch von mir mal wieder eine Rezension! Nachdem ein paar Tage lang jetzt nichts kam, gibt es ab jetzt hoffentlich wieder regelmäßig welche. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension zu “Wie Eulen in der Nacht*”!

*Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! Folgende Inhalte kennzeichne ich hier als Werbung: Diese Rezension entsteht in Kooperation mit der Autorin Maggie Stiefvater und dem Droemer Knaur Verlag. In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.


Allgemeines:

Titel: Wie Eulen in der Nacht

Autor/in: Maggie Stiefvater

ISBN: 978-3-426-52282-0

Verlag: Knaur TB

Seitenzahl: 304

Preis: 14,99€ (Taschenbuch) / 12,99€ (eBook)


Inhalt:

Jeder träumt von einem Wunder, aber nicht jeder ist bereit dafür.

Wem nur noch ein Wunder helfen kann, der findet stets seinen Weg in die Wüste Colorados und zur außergewöhnlichen Familie Soria. Doch die Wunder der Sorias sind unberechenbar und wer sie aus eigener Kraft nicht vollenden kann, zahlt einen hohen Preis.
Auch Daniel Soria bewirkt diese Wunder mit der Ernsthaftigkeit und Hingabe, die es braucht. Doch dann bricht er die wichtigste Regel seiner Familie: Er mischt sich in ein Wunder ein. Dadurch entfesselt er eine Magie, die seinen Tod bedeuten könnte.


Meine Meinung:

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken und mich dafür entschuldigen, dass ich so lange dafür gebraucht habe, das Buch zu lesen und zu rezensieren.

Ich wollte schon immer mal gerne ein Buch von Maggie Stiefvater lesen und da ich das Cover von dem Buch so schön fand und auch der Klappentext mich ziemlich angesprochen hat, wollte ich gerne mit diesem Buch starten. Ich hatte keine Probleme damit, ins Buch zu finden, auch wenn der Schreibstil anfangs ein wenig gewöhnungsbedürftig war. Das fand ich aber auch keineswegs schlimm, da der Schreibstil zwar anders, aber wirklich schön ist. Er lädt meiner Meinung nach wirklich zum Träumen ein.

Auch die Idee des Buches hat mir wirklich gut gefallen und so tauchte ich relativ schnell in die Welt ein und auch die Charaktere waren mir wirklich sympathisch. Die Grundidee des Buches hatte es mir auch wirklich angetan, es war einfach mal etwas Neues, anderes und nichts Typisches. Ich kam in dem Buch zwar auch nicht so schnell voran, aufgrund der vielen Eindrücke und des Schreibstils, aber das empfand ich auch überhaupt nicht als unangenehm.

Bis dato hat mir das Buch also wirklich gut gefallen und ich war auch sehr von der Geschichte angetan und dennoch muss ich sagen, dass ich es abgebrochen habe. Ich denke allerdings auch, dass es wohl eher an mir, als an dem Buch liegt, da ich einfach zu einem anderen Buch gegriffen habe und dann irgendwie das Interesse an dem Buch verloren habe. Ich denke Maggie Stiefvater ist auch so eine Autorin, bei der man dann wirklich dranbleiben muss, sonst greift man nicht mehr so schnell dazu. Ich finde es ehrlich gesagt auch ein wenig schade, dass ich das Buch (zumindest vorläufig) erstmal abgebrochen habe, aber nun gut, so ist es nun einmal und ändern kann ich es auch nicht mehr. Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass ich eines Tages bestimmt noch einmal dazu greifen werde und es dann hoffentlich auch beenden werde, weil schlecht fand ich es auf keinen Fall.


Fazit:

Ein Buch, welches zwar anders, aber keinesfalls schlecht ist. Leider habe ich zwischenzeitlich zu einem anderen Buche gegriffen und das Buch deswegen abgebrochen. Dennoch werde ich es bestimmt irgendwann noch einmal zur Hand nehmen. Nichtsdestotrotz kann ich deswegen an dieser Stelle dann leider nur 2,5/5 Sternen vergeben.

Loading Likes...

4 Kommentare

  • Mein Schreibtagebuch

    Hallo Michelle,

    ich habe schon einmal ein Buch von Maggie Stiefvater gelesen, es dann aber wieder abgebrochen, da der Schreibstil wirklich gewöhnungsbedürftig ist.
    Von diesem Buch habe ich auch sehr unterschiedliche Meinungen gehört, aber ich werde höchst wahrscheinlich nicht zu dieser Geschichte greifen.
    Du hattest ja auch ein paar Kritikpunkte und ich hoffe, dass es dir besser gefallen wird, wenn du es noch einmal zur Hand nimmt. Gib die Hoffnung nicht auf ;)
    Auf Instagram folge ich dir schon länger und nun bleibe ich auch fleißige Leserin deines Blogs.

    Liebe Grüße
    Emily von Mein Schreibtagebuch

    • Readingbookdreamer

      Hey Emily!

      So jetzt komme ich auch hier auf meinem Blog dazu dir zu antworten :) Auch hier noch einmal ganz ganz lieben Dank für deinen Kommentar, ich freue mich wirklich sehr darüber! Ich fand den Schreibstil so eigentlich wirklich super und komme gut mit ihm klar, ich glaube mein größtes Problem war wirklich, dass ich nicht dran geblieben bin. Aber wenn du schon im Vorfeld Probleme mit ihrem Schreibstil hattest, würde ich dir auch dazu raten, das Buch nicht zu lesen. Ich habe von ihr auch noch die Mercy Falls Trilogie hier stehen, ich denke mit der werde ich es als nächstes versuchen, bevor ich noch einmal zu dem Buch greifen werde. Ich hoffe einfach, dass ich das Buch beim zweiten Mal nicht wieder abbrechen werde, aber wenn es so sein sollte, dann ist es nun einmal so. Erzwingen kann man ja nun auch nichts :)

      Das freut mich wirklich ungemein! Ich werde die Tage auf jeden Fall auch auf deinem Blog vorbeischauen.

      Ich wünsche dir noch einen schönen restlichen Montag!

      Liebe Grüße
      Michelle

      • Mein Schreibtagebuch

        Hallo Michelle,

        ja, das Problem kenne ich. Ich unterbreche Bücher auch oft, wenn Rezensionsexemplare bei mir einziehen, da diese einfach Vorrang haben. Letztens wurde zum Beispiel “Die Krone der Dunkelheit” davon betroffen.

        Liebe Grüße
        Emily

        • Readingbookdreamer

          Hallo Emily,

          ich komme jetzt leider erst zum antworten. Ich unterbreche Bücher eher selten. Das mache ich dann eigentlich wirklich nur, wenn es mich vielleicht gerade nicht so packt oder ich in dem Moment nicht so wirklich Lust darauf habe. Die Krone der Dunkelheit liegt noch auf meinem SuB. Hast du das Buch mittlerweile denn schon beendet? Und wenn ja: Wie hat es dir so gefallen? Das würde mich wirklich sehr interessieren :)

          Liebe Grüße
          Michelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu