Was ich dich träumen lasse von Franziska Moll [Rezension]

Huhu :)

heute gibt es meine Rezension zu Was ich dich träumen lasse ^^ Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen der Rezension :D


Allgemeines:

wasichdichträumenlasse

Titel: Was ich dich träumen lasse

Autor/in: Franziska Moll

ISBN: 978-3-7855-7845-2

Verlag: Loewe

Seitenzahl: 256

Preis: 8,99€ (eBook), 14,95€ (Hardcover)


Inhalt:

Elena hat ihr Glück gefunden – mit Rico. Doch ein schwerer Autounfall reißt Rico aus Elenas Leben in die Tiefen eines Komas. Tag für Tag zeigt Elena ihm nun, was das Leben für ihn bereithält, und wofür es sich lohnt, zurückzukommen: für ihre Liebe.

Elena ist bis in die Tiefe ihrer Seele erschüttert. Ein Leben ohne Rico ist für sie nicht denkbar, nicht fühlbar. Wie kann sie Rico in der Schwärze seines Komas helfen? Dann findet sie auf seinem Computer eine Liste: die Top Ten der Dinge, die Rico vor seinem Tod noch erleben und tun wollte. Elena fasst einen Entschluss: Solange Rico nicht selbst sein Leben leben kann, wird sie seine Top Ten abarbeiten und ihm jeden Tag von ihren Erfahrungen berichten.
Ihr zur Seite steht ganz unerwartet ein hartgesottener junger Krankenpfleger, der für jede Gelegenheit den unpassendsten Spruch parat hat. Seine Freundschaft hilft Elena, Rico nah zu bleiben und die Hoffnung nicht aufzugeben. Sie weiß, es lohnt sich, bis zum Ende zu kämpfen.


Meine Meinung:

Das Buch wollte ich tatsächlich schon seit Jahren lesen und da ich nun seit kurzer Zeit wieder einen Ereader besitze, hat sich dies nun endlich angeboten und ich habe es nun endlich gelesen, muss jedoch sagen, dass ich ein wenig enttäuscht bin.

Zuerst einmal aber zum Cover, welches wirklich sehr schlicht gehalten ist. Was ich toll finde, ist, dass ein Heißluftballon und ein Baum darauf abgebildet sind, was auch einen Bezug zu der Geschichte hat. Das Cover gefällt mir, dadurch, dass es so schlicht gehalten ist und nicht wirklich viel abgebildet ist, wirklich gut, da man für diese Geschichte kein aufwendigeres Cover braucht. Es passt einfach zur Geschichte.

Der Schreibstil hat mir soweit gut gefallen, das Buch war locker und leicht geschrieben, wodurch es sich auch schnell lesen ließ. Das liegt natürlich auch daran, dass das Buch jetzt kein fetter Schinken ist. Mir hat es gefallen, dass man auch viel aus der Vergangenheit der beiden erfahren hat, allerdings hätte man trotzdem noch ein wenig mehr in der Gegenwart bleiben können.

Die Charaktere gefielen mir soweit auch ganz gut, nur manchmal konnte ich deren Handlungsweisen nicht ganz so nachvollziehen und in manchen Situationen erschienen sie mir doch schon etwas selten. Ansonsten gefielen mir die Charaktere aber wirklich gut und sie waren gut herausgearbeitet, vor allem dadurch, dass man auch viel über deren Vergangenheit erfahren hat. Wie schon erwähnt fand ich manche Handlungen ein wenig seltsam und konnte diese nicht nachvollziehen, was mich aber auch ein wenig gestört hat, war, dass die Gefühle an einigen Stellen nicht so gut rübergebracht wurden. Manchmal hat sich Elena gegenüber Rico doch schon etwas seltsam verhalten und irgendwie konnte ich dann einfach nicht richtig spüren, dass sich die beiden wirklich lieben.

Die Geschichte an sich war okay, sie war für mich jetzt nicht außergewöhnlich, hat mir aber trotzdem gefallen, auch wenn ich manche Handlungen einfach wirklich nicht nachvollziehen konnte. Allerdings finde ich, dass es doch ein wenig mehr hätte sein können, denn gerade zum Ende hin ging das alles ein wenig zu schnell vorbei, ein paar mehr Seiten hätten an dieser Stelle nicht geschadet. Was ich auch ein wenig schade fand, war wie gesagt, dass die Gefühle an einigen Stellen leider nicht so gut rüberkamen. Das Ende konnte mich leider auch nicht so ganz von sich überzeugen, ab einer gewissen Stelle ging es einfach zu schnell voran und deswegen konnte mich das was vor dem Ende noch passiert ist und das Ende an sich nicht mehr so richtig von sich überzeugen. Den Rest der Geschichte fand ich aber soweit ganz gut und auch ganz süß, aber leider ist das Buch für mich nur mittelmäßig ausgefallen, was ich ein wenig schade finde, da ich mich da wirklich sehr lange drauf gefreut habe und ich mir etwas anderes vorgestellt hatte.


Fazit:

Ein schöner Roman für zwischendurch, für mich jedoch nichts herausragendes und ich wurde leider auch ein wenig enttäuscht weil ich mir etwas anderes vorgestellt habe und es mir ab einem gewissen Punkt einfach zu schnell ging. Ansonsten war die Geschichte aber doch ganz schön und nett. Besser als mittelmäßig fand ich sie jedoch nicht. Ich vergebe dem Buch 3/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu