Vampire Academy ~ Blutsschwestern von Richelle Mead [Rezension]

Hey :)

heute habe ich die Rezension zum ersten Band der Vampire Academy für euch ^^ Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen der Rezension :D


Allgemeines:

WhatsApp Image 2018-01-23 at 19.44.53.jpeg

Titel: Vampire Academy ~ Blutsschwestern

Autor/in: Richelle Mead

ISBN: 978-3-8025-8201-1

Verlag: LYX

Seitenzahl: 304

Preis: 12,95€


Inhalt:

Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose – halb Mensch, halb Vampir – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll …


Meine Meinung:

Diese Reihe wollte ich schon seit längerem lesen, da ich Internatsgeschichten gerne mag und ich auch schon seit längerem keine Bücher mehr mit Vampiren gelesen habe.

Das Cover finde ich persönlich jetzt nicht unbedingt so schön. Es ist sehr schlicht gehalten, was ich zwar echt schön finde, allerdings stört mich das Gesicht ein wenig. Ich finde generell Gesichter auf Covern nicht so gut, weil ich gerne meine eigene Vorstellung haben möchte und ich finde es dann immer blöd, wenn das Cover dann mit dieser nicht übereinstimmt. Aber generell sollte es auch um den Inhalt des Buches gehen und nicht um das Cover, weswegen ich das hier nicht so schlimm finde.

Der Schreibstil war soweit ganz gut, zwischendurch war es für mich aber ein wenig mühsam das Buch zu lesen, was aber wahrscheinlich eher daran lag, dass ich müde war. Ansonsten war der Schreibstil echt gut und locker und leicht, sodass man, wenn man einmal angefangen hatte zu lesen doch relativ schnell voran kam.

Die Charaktere gefielen mir auch eigentlich gut. Vor allem gefiel mir hier der Kontrast zwischen Lissa und Rose total gut. Rose, die Mutige, Verwegene und Draufgängerische und Lissa die Vorsichtige und eher Stille Person. Die Beiden ergänzten sich in der Hinsicht wirklich perfekt und auch die Freundschaft zwischen den beiden hat mir wirklich gut gefallen, vor allem weil man gemerkt hat, dass sie immer füreinander da waren. Aber auch Dimitri konnte ich in mein Herz schließen, weil er sich auch so gut um die beiden kümmert. Über einen Charakter war ich dann doch geschockt, weil ich diesen nicht so eingeschätzt hätte und niemals gedacht hätte, dass er so etwas tun würde.

Die Geschichte gefiel mir soweit ganz gut, an einigen Stellen fand ich sie aber doch etwas langatmig. Ansonsten war es schön den Alltag der beiden Mädchen zu begleiten und auch ihre Welt kennenzulernen. Besonders toll fand ich es hier, dass die Autorin auch etwas neues erschaffen hat, eben nicht so eine typische Vampirgeschichte. Auch, dass es einige unvorhersehbare Stellen gab, hat mir wirklich sehr gefallen und dadurch wurde die Spannung auch weitestgehend gehalten. Es gab wirklich nur ein paar Stellen, wo ich fand, dass es sich etwas zog. Das Ende fand ich soweit aber auch gut und schön gewählt, für mich hätte es zwar ein wenig länger sein können, weil es dann doch ein wenig schnell ging, allerdings möchte ich das hier nicht zu groß bemängeln. Aber ich erhoffe mir doch vom zweiten Teil generell etwas mehr Spannung, da das Buch für mich leider nur ein wenig besser als mittelmäßig war.


Fazit:

Ein schöner Vampirroman, mit einer neuen Idee, die mich auf jeden Fall begeistern konnte. Auch die unvorhergesehenen Geschehnisse waren gut mit einbezogen und trugen zur Spannung bei. Allerdings muss ich sagen, dass mir die Spannung manchmal schon ein wenig gefehlt hat und zwischendurch fand ich es ein wenig mühsam das Buch zu lesen. Nichtsdestotrotz endet das Buch mit einem gutem und schön gewählten Ende, welches mir persönlich zwar doch ein klein wenig zu schnell ging, allerdings möchte ich das nicht allzu stark kritisieren. Ich vergebe dem Buch 3,5/5 Sternen.

Loading Likes...

Ein Gedanke zu „Vampire Academy ~ Blutsschwestern von Richelle Mead [Rezension]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu