Tell me three things von Julie Buxbaum

Hey ihr Bücherwürmer! :D

Heute melde ich mich schon wieder mit einer Rezension bei euch! Nach dieser habe ich noch drei zum hochladen, weil ich das ja in letzter Zeit so ein wenig vernachlässigt habe. Das wird sich aber jetzt hoffentlich wieder ändern :) Wie es ab August allerdings aussehen wird weiß ich allerdings noch nicht, weil ich ab da schließlich auch arbeiten gehe. Heute möchte ich in dieser Rezension auf das Buch “Tell me three things”* eingehen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

*Bei diesem Buch handelt es sich um ein Rezensionsexemplar. Vielen Dank nochmal an den Verlag dafür! Folgende Inhalte kennzeichne ich hier als Werbung: Diese Rezension entsteht in Kooperation mit dem One Verlag bzw. der Verlagsgruppe Bastei Lübbe, der Lesejury und Julie Buxbaum. In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.


Allgemeines:

Titel: Tell me three things

Autor/in: Julie Buxbaum

ISBN: 978-3-8466-0072-6

Verlag: One

Seitenzahl: 396

Preis: 10€ (Taschenbuch) / 8,99€ (Ebook)


Inhalt:

An ihrem ersten Tag an der neuen Highschool geht für Jessie Holmes einfach alles schief. Und dabei ist ihr Leben gerade sowieso schon kompliziert genug. Da bekommt sie eine anonyme E-Mail mit Ratschlägen, wie sie den Schulalltag überstehen kann. Sie hat zwar keine Ahnung, wer dahintersteckt, aber trotzdem beschließt sie, die Tipps zu befolgen. Und Nachricht für Nachricht verliebt sie sich mehr in den Absender. Doch wer ist der Unbekannte, der ihr Herz immer wilder schlagen lässt?


Meine Meinung:

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Lesejury dafür bedanken, dass ich Teil der Leserunde sein durfte! Dieses Buch war mein erstes Buch, welches ich von der Autorin gelesen habe und ich hatte tatsächlich schon ein Auge auf das englische Buch geworfen. Umso erfreuter war ich dann, als ich erfahren habe, dass das Buch auch auf Deutsch erscheinen wird und sogar der Titel und das Cover übernommen wurden! Ich kann vorab auf jeden Fall schon einmal sagen, dass das definitiv nicht das letzte Buch sein wird, das ich von der Autorin lesen werde!

Zuerst aber einmal zum Cover. Hier habe ich ja schon erwähnt, dass ich es toll finde, dass das aus dem englischen übernommen wurde. Auch wenn das Cover recht schlicht ist, gefällt es mir wirklich richtig gut, denn es sieht nicht einfach nur schön (und vor allem auch lecker) aus, sondern hat auch einen Bezug zum Inhalt, was ich einfach nur klasse finde. Das Cover des Buches gefällt mir also wirklich gut.

Der Schreibstil der Autorin war unglaublich locker und leicht, hat einen gleichzeitig aber dennoch an den Zeilen kleben lassen. Das Buch ließ sich wirklich mega schnell lesen.

Die Charaktere konnten es mir auch total antun und ich konnte soweit auch jeden in mein Herz schließen. Mit Jessie konnte ich mich super identifizieren und konnte sie und ihre Handlungen gut nachvollziehen. Jessie konnte mir es aber vor allem auch mit ihrem Humor antun. Neben den guten Momenten, die sie hatte, gab es aber auch schlechte, denn sie hat mit einem Schicksalsschlag in ihrem Leben zu kämpfen und wird dann von ihrem Vater auch noch direkt ins kalte Wasser geworfen, was natürlich nicht ganz einfach für sie ist und auch diese Stellen gefielen mir unglaublich gut, denn sie zeigten auch die Schattenseiten auf. Neben Jessie mochte ich aber auch Somebody Nobody total gerne, den mysteriösen E-Mail Schreiber. Gerade die E-Mails haben den Roman aufgelockert und haben mir am ganzen Buch wohl doch am besten gefallen, da dies meist die Stellen waren, die am witzigsten waren. Aber auch Jessies beste Freundin Scarlett mochte ich wirklich sehr. Theo konnte sich auch in mein Herz schleichen, auch wenn er und Jessie einen ziemlich schlechten Start hingelegt haben. Zu viel möchte ich aber auch gar nicht mehr zu den Charakteren sagen, findet lieber selbst heraus, wie sie so ticken.

Die Handlung war neben den E-Mails wohl das, was mir am besten gefallen hat. Obwohl es viel um alltägliches ging, war das Buch keinesfalls langweilig für mich. Wie schon erwähnt, lag das auf jeden Fall auch am Schreibstil, denn er war unglaublich fesselnd und ließ mich das Buch nachher wirklich nicht mehr aus der Hand legen, denn ich wollte unbedingt wissen, wie es mit Jessie und den anderen so weitergeht! Das Buch war dabei nicht unbedingt mega spannend, wie man es von anderen Büchern kennt, da es einfach auch so eine typische Highschool Geschichte war, aber das hat mich keineswegs gestört, weil man das Buch eben so schnell weglesen konnte. Wer allerdings auf solche eher einfachen Highschool Geschichten nicht steht, für den ist das Buch eventuell eher nichts. Was ich an dem Buch aber wirklich toll fand, war, dass die Autorin witzige Szenen, aber auch ernste super zusammenbringen konnte. Hier gibt es nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen, das Buch zeigt auch ein wenig auf, wie das Leben wirklich sein kann. Da das aber natürlich ein eher leichtes Buch ist, wird das natürlich nicht ganz so vertieft dargestellt, wie in anderen Büchern. Mich hat das aber keinesfalls gestört. Was mir auch total gut gefallen hat, war, dass auch der Titel des Buches nachher eine größere Rolle gespielt hat. Das Ende mochte ich auch wirklich sehr, es war nochmal ziemlich amüsant, gleichzeitig aber auch zuckersüß und konnte mich wirklich begeistern! Mehr sage ich an dieser Stelle auch gar nicht mehr zum Buch, wenn ihr Lust darauf habt, dann lest es lieber selber! An dieser Stelle gibt es auch eine Empfehlung von mir, weil das Buch so locker, leicht und witzig und damit auch perfekt für zwischendurch ist!


Fazit:

Ein Buch das mich definitiv von sich überzeugen konnte und es zählt jetzt auch zu meinen Lieblingsüchern. Der Schreibstil war einfach unglaublich fesselnd, sodass ich das Buch auch sehr schnell ausgelesen hatte. Neben dem ganzen Witz gab es auch ernstere Stellen, was mir wirklich gut gefallen hat. Am liebsten mochte ich die E-Mails zwischen Somebody Nobody und Jessie und gerade zum Ende hin wurde es nochmal sehr amüsant und richtig süß. Ich vergebe dem Buch 5/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu