Sommer, Sonne, Strand und Liebe von Mila Summers [Rezension]

Huhu ihr Bücherwürmer!

Heute habe ich die Rezension zu “Sommer, Sonne, Strand und Liebe” für euch :) Das Buch habe ich freundlicherweise von der Lieben Mila als Rezensionsexemplar zugeschickt bekommen, vielen Dank noch einmal dafür! Das war jetzt schon mein zweites Buch, welches ich von ihr gelesen habe und auch dieses mal hat es mir wieder gefallen. Ich wünsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Lesen der Rezension!

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit Mila Summers und enthält Werbung für “Sommer, Sonne, Strand und Liebe”.


Allgemeines:

Titel: Sommer, Sonne, Strand und Liebe

Autor/in: Mila Summers

ISBN: 978-1718779020

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform

Seitenzahl: 264

Preis: 8,99€


Inhalt:

Nele gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff quer durchs Mittelmeer. Der Urlaub verspricht Sommer, Sonne, Strand und Meer, und das Beste: Sie trifft dort die Jungs der Band Blossoms Four, ihrer Lieblingsband aus Teenietagen. Die Band gibt es nicht mehr, nachdem Josh, der Leadsänger der Gruppe, einen verhängnisvollen Fehler begangen hat. Zehn Jahre nach ihrem Karriereaus dürfen die vier Jungs der Blossoms Four endlich wieder auf einer Bühne stehen und gemeinsam Musik machen. Doch schon bald ist es nicht mehr nur das, was Josh von ganzem Herzen begehrt. Nele stiehlt sich heimlich, still und leise in sein Herz, auch wenn er sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren versucht. Er ist nicht gut für sie. Sein Herz will das jedoch nicht wahrhaben. So unbeschwert, wie der Ozeanriese durchs Meer gleitet, ist die Reise weder für Nele noch für Josh. Sie kommen sich näher, nur um zu spüren, dass die Dämonen ihrer Vergangenheit sie noch immer fest im Griff haben.


Meine Meinung:

Das ist jetzt schon das zweite Buch, dass ich von der Autorin lesen durfte. Da mir “Auf einmal Liebe” wirklich gut gefallen hat und ich dann von der Lieben Mila gefragt wurde, ob ich ihr neustes Buch auch gerne lesen würde, sagte ich zu, vor allem auch, weil die Geschichte super zu dieser Jahreszeit passte. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank an dich, liebe Mila, dass du mir das Buch zur Verfügung gestellt hast!

Zuerst möchte ich auf das Cover eingehen. Dieses gefällt mir wirklich unglaublich gut, da es ein richtiges Sommerfeeling in mir weckt. Ich finde es wirklich schön gestaltet. Vor allem die Idee mit dem Polaroid Bild, auf dem Josh und Nele zu sehen sind, finde ich wirklich toll. Bei den meisten Covern finde ich es nicht so schön, wenn dort Menschen auf dem Cover abgebildet werden, da man so seine eigene Vorstellung verliert. Hier finde ich es ehrlich gesagt auch ein wenig störend, da ich mir Nele und Josh total anders vorstelle, allerdings finde ich es dann auch wieder nicht ganz so störend, weil ich finde, dass das Bild der beiden gut zum Cover passt.

Der Schreibstil war, wie schon in dem anderen Buch, welches ich von Mila lesen durfte, sehr flüssig, leicht und locker zu lesen. Ich kam auch wirklich schnell in dem Buch voran, wenn ich einmal angefangen hatte zu lesen. Wie auch schon bei ihrem anderen Buch fand ich den Schreibstil wirklich angenehm zu lesen. Zudem wurde das Buch abwechselnd aus der Sicht von Nele und Josh geschrieben, was mir wirklich gut gefallen hat.

Die Charaktere haben mir soweit auch ganz gut gefallen. Nele und Josh waren mir von Anfang an sympathisch und ich konnte gut mit den beiden mitfühlen. Zu Anfang erfuhr man direkt schon, dass Nele etwas schüchterner ist, ganz im Gegensatz zu ihrer besten Freundin Conny. Conny sagt nämlich direkt, wenn ihr irgendetwas nicht passt, ist aber gleichzeitig auch immer für ihre beste Freundin da. Wenn sie sich einmal etwas in den Kopf gesetzt hat, dann ist sie auch nur schwer davon abzubringen. Dadurch wurden einige Szenen echt witzig. Deswegen ist mir auch Conny wirklich sehr ans Herz gewachsen. Neles Geheimniskrämerei hat mich zwischendurch ein klein wenig genervt, weil man schon erfahren hat, dass etwas schlimmes vorgefallen ist, aber erst kurz vor dem Ende erfahren hat, was genau passiert ist. Dass sie dann auch mal in Panik ausgebrochen ist, konnte ich schon nachvollziehen, jedoch hat es mich doch gestört erst so spät erfahren zu haben, was denn wirklich passiert ist. Josh mochte ich auch ganz gerne. Er hat auch mit einem Problem zu kämpfen, nämlich mit der Alkoholsucht. Ich finde es wirklich gut, dass das in einem Buch mal thematisiert wurde, denn man liest selten über so etwas ernstes. Ansonsten war es aber auch mit Josh und den Jungs auch ziemlich lustig. Sam, Mitch und Phil konnten mir auch wirklich ans Herz wachsen. Man hat einfach gemerkt, dass die Jungs füreinander da sind, auch wenn sie sich nach so vielen Jahren erst wiedergesehen haben.

Die Geschichte hat mir auch wirklich gut gefallen. Ich muss allerdings sagen, dass mir das mit Nele und Josh generell ein klein wenig zu schnell voranging. Ansonsten war die Geschichte aber wirklich schön sommerlich und hat bei mir totales Sommerfeeling geweckt! Das Buch lässt sich wirklich super schnell lesen, ist schön locker und somit perfekt für zwischendurch. Was mich auch ein wenig gestört hat, war Neles Geheimniskrämerei, was denn genau passiert ist. Das wurde dann zwar nachher geklärt und auch diese Szene fand ich wirklich schön, jedoch hätte ich gerne von Anfang an gewusst, was passiert ist. Allzu sehr hat mich das aber nicht gestört, da ich mich trotzdem super in Nele und Josh hineinversetzen konnte. Was ich toll finde, ist, dass Nele und Josh ihren Prinzipien treu bleiben und nicht auf einmal völlig anders handeln. Hier gab es zwar auch ein paar Stellen, die einen in der Hinsicht überrascht haben, aber das fand ich wirklich gut, da es dann doch schon sehr amüsant war. Generell war das Buch wirklich sehr lustig gestaltet. Auch wenn mir das mit Josh und Nele ein klein wenig zu schnell voranging, so fand ich die Liebesgeschichte der beiden doch wirklich schön und auch der Epilog hat mir wirklich gut gefallen.


Fazit:

Ein schönes und leichtes Sommerbuch mit einem angenehmen Schreibstil. Das Buch lässt sich wirklich schnell lesen und ist somit perfekt für zwischendurch. Auch wenn mir das mit Nele und Josh ein klein wenig zu schnell ging, so fand ich die Liebesgeschichte der beiden dennoch schön und auch der Epilog konnte mich überzeugen. Insgesamt erhält das Buch von mir 4/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu