Allgemein

Someone Else von Laura Kneidl [Rezension]

Hallo ihr Lieben,

ich melde mich auch hier nach längerer Zeit mal wieder aus der Versenkung zurück und habe heute mal wieder eine Rezension für euch :) Ich werde gleich auch noch die ein oder andere Rezension mit euch teilen, erstmal soll es aber um meine Meinung zu “Someone Else*” von Laura Kneidl gehen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen!

*Vielen Dank an den Verlag und die Lesejury für das Rezensionsexemplar! Folgende Inhalte kennzeichne ich hier als Werbung: Diese Rezension entsteht in Kooperation mit der Autorin Laura Kneidl und dem Lyx Verlag. In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.


Allgemeines:

Titel: Someone Else

Autor/in: Laura Kneidl

ISBN: 978-3-7363-1121-3

Verlag: Lyx

Seitenzahl: 415

Preis: 12,90€ (Paperback) / 9,99€ (eBook)


Inhalt:

Ist ein Moment des Glücks wirklich den Preis unserer Freundschaft wert? Eigentlich könnten Cassie und Auri das perfekte Paar sein: Sie sind beste Freunde, wohnen zusammen und teilen ihr größtes Hobby – die Fantasyliteratur. Und obwohl Cassie das Gefühl hat, dass niemand auf der Welt sie besser kennt als Auri, scheinen die beiden manchmal Welten zu trennen. Während Auri Football spielt, viele Bekanntschaften hat und gern unter Menschen geht, zieht Cassie sich lieber von der Außenwelt zurück und pflegt einen kleinen, aber engen Freundeskreis. Doch je mehr Zeit vergeht und je stärker ihre Gefühle für Auri werden, desto größer ist ihre Angst, dass das, was sie und Auri verbindet, vielleicht nicht so stark ist wie das, was sie trennt …


Meine Meinung:

Zuerst möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei der Lesejury und dem Verlag dafür bedanken, dass ich bei der Leserunde dabei sein durfte und das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt bekommen habe.

Micahs und Julians Geschichte konnte mich letztes Jahr schon total begeistern und auch Auri und Cassie konnte ich dort schon in mein Herz schließen. Umso gespannter war ich natürlich auf die Geschichte der beiden und freute mich riesig darauf, sie zu lesen.

Der Einstieg in die Geschichte fiel dank des angenehmen und leichten Schreibstils der Autorin wieder sehr leicht. Ich mag Laura Kneidls Schreibstil wirklich sehr, ich finde ihn schön atmosphärisch und tiefgehend. Die Autorin schafft es immer wieder viele Details mit einfließen zu lassen, die das Lesen angenehm gestalten.

Auri und Cassie konnten mich auch in diesem Buch sehr für sich einnehmen und mit Cassie konnte ich mich sehr gut identifizieren bzw. mich in sie hineinversetzen. Allerdings ist mir von Anfang an schon aufgefallen, dass die Beiden Probleme mit der Kommunikation untereinander haben, was man im Laufe des Buches immer mal wieder merkt. Manche Probleme, die sich deswegen ergaben, hätten dadurch meiner Meinung nach vermieden werden können. Zudem blieb Auri mir auch teilweise ein wenig zu blass und ich hätte an der ein oder anderen Stelle einfach gerne mehr von ihm erfahren. Manche seiner Handlungen konnte ich nicht immer ganz nachvollziehen, diese wurden aber dann meistens noch einmal von einem anderen Blickwinkel aus betrachtet, sodass man schlussendlich doch verstehen konnte, warum er wie gehandelt hat. Auch wenn ich ehrlicherweise nicht immer ganz damit einverstanden war. Ansonsten mochte ich die beiden aber wirklich sehr gerne und sie konnten sich einen Platz in meinem Herzen erschleichen. Ich fand es schön, dass sie einfach immer füreinander da waren und man merkt auch im Laufe des Buches immer wieder, wie wichtig sie einander sind. Aber auch die anderen Charaktere kamen nicht zu kurz und ich fand es schön, wie präsent sie in diesem Buch noch waren. Zudem lernt man auch noch Lucien in diesem Buch kennen und ich kann es kaum erwarten, seine und Alizas Geschichte zu lesen.

Was mir auch sehr gefallen hat, auch wenn ich sagen muss, dass ich zwischenzeitlich einfach gerne mehr Drama gehabt hätte, war, dass die Geschichte ziemlich seicht vonstattenging. Hier und da gab es zwar mal die ein oder andere Auseinandersetzung und ein wenig Drama, generell verläuft das Buch aber sehr ruhig und seicht, eignet sich also auch perfekt zum Abschalten und Herunterkommen. Dadurch, dass „Someone New“ so ereignisreich verlief, hatte ich auch eine etwas andere Erwartungshaltung an das Buch. Diese konnte zwar nicht ganz erfüllt werden, dennoch war das Buch wieder wirklich schön zu lesen und gerade die Themen konnten mich auch sehr begeistern. Ich habe so bisher in wenigen Büchern über Cosplay gelesen und über LARP schon gar nicht, das war für mich ein sehr erfrischender Aspekt und die Einarbeitung in die Geschichte fand ich wirklich toll. So lernt man auch mal ein paar andere Dinge kennen und gerade die SciFaCon gehörte zu meinen absoluten Highlights in dem Buch. Und das nicht nur, weil man dort auch einer bestimmten Person aus einem anderen Buch wieder begegnet. Das Ende des Buches war einfach nur purer Zucker und konnte mich vollkommen von sich überzeugen. Ich fand es einfach nur richtig süß und es rundete das Buch für mich wirklich perfekt ab. Im Großen und Ganzen kann ich euch das Buch also wirklich nur ans Herz legen, denn es erwartet euch wieder eine schöne und tolle Geschichte.


Fazit:

Auch wenn ich den zweiten Teil nicht ganz so stark fand, wie den ersten, konnte mich die Geschichte doch von sich überzeugen und mich abholen. Auri und Cassie sind mir, genau wie Micah und Julian sehr ans Herz gewachsen. Das Buch verläuft darüber hinaus aber viel seichter, was eine angenehme Abwechslung ist, auch, wenn ich mir an manchen Stellen dann doch mehr Drama gewünscht hätte. Ich vergebe an dieser Stelle 4,5/5 Sternen.

Loading Likes...

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu