Pandora ~ Wovon träumst du von Eva Siegmund [Rezension]

Hello :)

Heute habe ich meine Rezension zu Pandora für euch :) Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen ^^


Allgemeines:

WhatsApp Image 2017-12-11 at 23.10.30

Titel: Pandora ~ Wovon träumst du

Autor/in: Eva Siegmund

ISBN: 978-3-570-31059-5

Verlag: cbt

Seitenzahl: 496

Preis: 12,99€


Inhalt:

Sophie lebt in einer Welt, in der alle durch einen Chip im Kopf jederzeit unbeschwert online gehen können. Als sie erfährt, dass sie adoptiert ist und eine Zwillingsschwester hat, erkunden die Mädchen damit ihre Vergangenheit – und stoßen schon bald auf seltsame Geheimnisse. Ihre Recherchen bringen den Sandman auf ihre Spur. Er will die Menschheit mithilfe eines perfekt getarnten Überwachungssystems beherrschen, und nur die Zwillinge können ihn und seine allmächtige NeuroLink Solutions Inc. zu Fall bringen. Doch das bringt sie in höchste Gefahr …


Meine Meinung:

Dieses Buch wollte ich schon länger haben und als ich gesehen habe, dass der zweite Band schon bald erscheint (zum jetzigen Zeitpunkt schon erschienen), musste ich mir das Buch einfach kaufen.

Das Cover ist sehr schlicht aber schön gestaltet. Das Mädchen, welches auf dem Cover abgebildet ist soll denke ich mal Sophie darstellen. Wenn ich sie von der Seite betrachte, muss ich gestehen, dass ich sie mir anders vorgestellt habe, das stört mich jetzt im nachhinein ein wenig, ist aber nicht weiter tragisch, da ich das Cover trotzdem sehr gelungen finde. Im Hintergrund kann man sehr blass eine Stadt erkennen, welche Berlin darstellen soll. Auch der Farbverlauf gefällt mir beim Cover wirklich sehr, die Farben harmonieren sehr gut miteinander. Auch die Verschnörkelung unter dem Titel finde ich sehr schön und passend gewählt. Kurz gesagt: Das Cover ist wirklich sehr schön gestaltet und für mich definitiv ein Hingucker.

Der Schreibstil von Eva Siegmund hat mir wirklich sehr gefallen, er war locker und leicht und ich habe auch schnell ins Buch gefunden. Es ließ sich außerdem schnell lesen, ab einer bestimmten Stelle habe ich das Buch einfach nur noch so weggelesen. Es gab allerdings eine kleine Sache, die mich ein wenig gestört hat, und zwar, dass das Wort steinerweichend so oft vorkam. Irgendwann war ich doch von diesem einen Wort ein wenig genervt, ich persönlich hätte es besser gefunden, wenn zwischendurch auch mal das Wort herzzerreißend dort gestanden hätte. Was ich allerdings wieder gut fand, war, dass Eva Siegmund immer abwechselnd aus der Sicht von Liz und von Sophie geschrieben hat, zwischendurch auch mal aus der vom Sandmann. Das hat mir wirklich sehr gefallen, da man dadurch die Gefühle und die Handlungen super nachvollziehen konnte.

Aber auch Liz und Sophie haben mir generell sehr gefallen. Die beiden Zwillinge ergänzen sich einfach perfekt, sie sind das perfekte Team. Sophie ist eher die zurückhaltende, schüchterne und Liz die Powerfrau, die auch ihre Meinung deutlich vertritt. Aber auch die anderen Charaktere haben mir wirklich gut gefallen, sie haben Sophie und Liz bei diesem heiklen Plan geholfen und sie immer da wo es ging unterstützt, sodass auch tolle Freundschaften entstanden sind.

Die Story an sich war wirklich mega. Ich habe mit mehreren Dingen einfach nicht gerechnet und die Spannung wurde super gehalten, da immer wieder neue Sachen hinzu kamen und man mit Liz und Sophie zusammen die dunklen Geheimnisse gelüftet hat. Aber auch die komplette Idee einer solchen Welt war einfach etwas neues. Smartphones sind in dieser Welt total veraltet, stattdessen macht man alles nun mit einem Chip, dem sogenannten SmartPort. Ich fand die Idee vor allem deswegen so klasse, weil ich mir durchaus vorstellen kann, dass diese Art zur Kommunikation in Zukunft irgendwann bestimmt mal möglich sein wird. Aber auch gut fand ich, dass sich das Buch auch mit dem Thema Terrorismus auseinandergesetzt hat. Das war zwar eher ein Thema, welches jetzt nicht im Vordergrund stand und demnach nicht so oft vorkam, allerdings fand ich es wirklich gut, dass es erwähnt wurde und doch einen Bezug zur Geschichte hatte. Das Ende war auch sehr passend gewählt, denn dort wurde noch etwas aufgeklärt, was mich, nachdem dieses Ereignis war, die ganze Zeit über beschäftigt hat.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass mir das Buch wirklich sehr gefallen hat. Es hatte Spannung und eine neue Idee, die super umgesetzt wurde und die Charaktere waren auch einfach nur klasse. Ich kann es gar nicht so genau und gut beschreiben, was mich so begeistern konnte, da ich sonst spoilern würde, weswegen ich nur jedem raten kann das Buch wirklich selber zu lesen.


Fazit:

Ein wirklich tolles Jugendbuch, mit einer komplett neuen und wirklich toll umgesetzten Idee. Die Charaktere waren auch wirklich super und haben mir sehr gefallen und die Spannung kam definitiv auch nicht zu kurz. Ich vergebe dem Buch 4,5/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu