Allgemein

Magic Academy – Die Prüfung von Rachel E. Carter [Rezension]

Hey ihr Bücherwürmer!

Heute gibt es dann auch mal endlich meine Rezension zu “Magic Academy – Die Prüfung”*. Wie einige von euch wissen, hat mir der erste Teil ja schon nicht so gut gefallen. Dennoch wollte ich Band zwei noch eine Chance geben. Wie er mir schlussendlich gefallen hat, könnt ihr jetzt nachlesen :D Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension! Achtung: Da es sich um den zweiten Band der Reihe handelt, sind Spoiler möglich!

*Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar! Folgende Inhalte kennzeichne ich hier als Werbung: Diese Rezension entsteht in Kooperation mit der Autorin Rachel E. Carter und dem cbt Verlag bzw. der Verlagsgruppe Randomhouse und dem Bloggerportal. In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.


Allgemeines:

Titel: Magic Academy – Die Prüfung

Autor/in: Rachel E. Carter

ISBN: 978-3-570-31171-4

Verlag: cbt

Seitenanzahl: 496

Preis: 9,99€ (Taschenbuch) / 9,99€ (eBook)


Inhalt

Traue niemals einem Prinzen …

Nach dem harten Prüfungsjahr an der Akademie darf Ryiah die Ausbildung zur Kriegsmagierin antreten – gemeinsam mit Erzfeindin Priscilla, unter einem Kommandeur, der ihr das Leben zur Hölle macht, und in Gesellschaft von Prinz Darren: abwechselnd ihr größter Rivale und engster Vertrauter. Für den sie mehr als Freundschaft empfindet, obwohl er verlobt ist. Als die Landesgrenzen von Jerar bedroht sind, müssen Ry und ihre Freunde noch vor der Abschlussprüfung zeigen, was in ihnen steckt …


Meine Meinung:

An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich beim Verlag und beim Bloggerportal dafür bedanken, dass Sie mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben und mich zeitgleich auch dafür entschuldigen, dass meine Rezension nun erst so spät kommt.

Da mir der erste Teil leider schon nicht so gut gefallen hat, aber dennoch soweit ganz solide war, wollte ich auch dem zweiten Band noch eine Chance geben. Leider war das für mich mehr oder weniger ein Griff ins Klo. Ich finde es wirklich äußerst schade, dass mir die Reihe nicht so gut gefallen hat, wie einigen anderen. Vielleicht liegt das aber mittlerweile auch daran, dass ich zu alt für diese Geschichte bin. Mein jüngeres Ich hätte die Geschichte vielleicht besser gefunden.

Am meisten gestört hat mich hier wohl die sich anbahnende Dreiecksbeziehung. Normalerweise habe ich damit in den meisten Büchern kein Problem und finde es sogar gut, hier allerdings hat sie mich nur genervt. Ich fand auch in der Hinsicht Ryiahs Verhalten einfach nicht in Ordnung. Auf der einen Seite heißt es noch, dass er sie so ansieht, wie sie ihn nie ansehen wird und zwei Seiten weiter heißt es dann auf einmal, dass es der Kerl sei, den sie liebe. Das war für mich einfach nur unlogisch und auch unfair dem Typen gegenüber. Schließlich wissen wir alle, für wen Ryiahs Herz wirklich schlägt.

Dazu kommt noch, dass mich auch hier die Handlung wieder nicht so recht packen konnte. Es plätscherte meiner Meinung nach wieder vieles vor sich hin und es gab nur zwischenzeitlich Spannung. Zwar war hier dann deutlich mehr Spannung vorhanden, als im ersten Teil, jedoch konnte sie mich auch nicht wirklich von sich einnehmen, da Ryiah teilweise auch ziemlich naiv handelte, was das Ganze irgendwie wieder zunichtemachte. Größtenteils ging es aber auch einfach nur um die Liebesbeziehung. Das fand ich ein wenig schade, da ich gerade im zweiten Band ein wenig mehr Spannung und vor allem auch mehr Magie erhofft habe.

Was mir an dem Buch wieder wirklich gut gefallen hat, war der Schreibstil. Dieser war wirklich wieder außerordentlich gut und füssig zu lesen. Allerdings hat mir das hier auch nicht viel gebracht, da ich keine große Motivation hatte, das Buch weiter zu lesen. Schlussendlich habe ich es deswegen auch nach der Hälfte abgebrochen. Ein wenig habe ich dann noch überflogen, allerdings hat mir dort der Fortgang der Handlung auch nicht wirklich gut gefallen.

Keine Frage, die Autorin kann schreiben, allerdings ist diese Reihe hier für mich vorbei. Wirklich schade, denn ich finde, dass das Ganze durchaus Potential gehabt hätte. Leider wurde dies auch ein wenig verschenkt. Dennoch würde ich zu einem weiterem Buch der Autorin greifen, sollte noch etwas von ihr erscheinen und würde ihr damit noch einmal eine Chance geben.


Fazit:

Leider konnte mich der zweite Teil der Reihe nicht wirklich von sich überzeugen, sodass ich ihn schlussendlich abgebrochen und noch etwas überflogen habe. Das Potential wurde meiner Meinung nach nicht richtig ausgeschöpft und es ging viel zu sehr um die Liebesgeschichte, als um die Magie. Auch die Dreiecksbeziehung, die sich hier entwickelt hat, hat mir leider nicht zugesagt. Der Schreibstil der Autorin ist wirklich gut und flüssig zu lesen, dennoch ist für mich leider hier Schluss mit der Reihe. Ich hoffe trotzdem noch auf weitere Bücher der Autorin und würde ihr auch noch eine Chance geben. Ich vergebe dem Buch 2/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu