Godspeed – Die Reise beginnt von Beth Revis

Hallo,

heute gibt es den ersten richtigen Beitrag von mir und das wird die Rezension zu Godspeed sein ^^


Allgemeines:

Titel: Godspeed – Die Reise beginnt

Autor/in: Beth Revis

ISBN: 978-3-7915-1676-9

Verlag: Oetinger

Seitenzahl: 448

Preis: 19,95€ (momentan 6,99€)


Inhalt: 

Die 17-jährige Amy ist einer der eingefrorenen Passagiere an Bord der “Godspeed”. Sie und ihre Eltern sollen am Ende der Reise zu einem neuen Planeten wieder erweckt werden – 300 Jahre in der Zukunft. Doch Amys Kühlkasten wird zu früh abgeschaltet. Wollte jemand sie ermorden? Gewaltsam ins Leben zurückgerissen, findet sie sich in einer fremden Welt wieder, in der alle Menschen einem tyrannischen Anführer folgen. Nur einer widersteht: der rebellische Junior, der sich fast magisch angezogen fühlt von Amy. Gemeinsam versuchen die beiden, den schrecklichen Geheimnissen der “Godspeed” auf die Spur zu kommen. Doch kann Amy Junior trauen?


Meine Meinung:

Zu Beginn muss ich erwähnen, dass alle Cover meiner Meinung nach sehr schön aufgemacht sind und auch im Regal nebeneinander sehr gut aussehen. Die Farbtöne sind gut aufeinander abgestimmt und die Gesichter werden nochmal verstärkt beim ersten und zweiten Band hervorgehoben. Auch finde ich die Idee gut, dass im Umschlag noch eine Karte von der Godspeed abgebildet ist, sodass man sich das Raumschiff besser vorstellen kann. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht, das Buch lässt sich dadurch flüssig und schnell lesen. Dem Roten Faden der Geschichte konnte man demnach auch sehr gut folgen.

Man wird direkt in das Geschehen hineingeworfen und auf den ersten Seiten wird der Prozess des Einfrierens beschrieben, welchen ich ein wenig ekelhaft fand, da es ein bisschen brutal beschrieben wurde, aber ich denke mal, dass es so realistischer wirken sollte und das ist der Autorin auch gelungen. Während Amy die ersten Kapitel noch in ihrem ,,Glassarg”- so wie sie den Kasten aus Eis nennt – liegt und träumt, bzw. nachdenkt, erfährt man bei Junior schon direkt wie sein Leben unter der Führung des Ältesten – der zugleich sein Lehrer bzw. Ausbilder ist – abläuft.

Als Amy dann plötzlich aufgetaut wird, kommen große Rätsel auf, denn niemand weiß wer es war und sie dürfte eigentlich auch gar nicht wach sein, denn alle auf dem Schiff sehen gleich aus, nur Amy ist die Ausnahme. Deswegen macht der Älteste, nachdem Amy die Krankenhausstation unerlaubt verlassen hat, eine Durchsage und stellt sie als misslungenes Genexperiment und somit als ,,Freak” dar. Im Krankenhaus lernt Amy auch Harley kennen, Juniors besten Freund, welcher ihr ebenfalls zur Seite steht.

Als dann noch weitere Eingefrorene aufgetaut werden und es dadurch vor allem zu Todesfällen kommt, schließt Harley sich Junior und Amy bei der Suche nach dem Mörder an. Dadurch stoßen Amy und Junior auf viele Geheimnisse des Ältesten, welche alles andere als positiv sind.


Fazit:

Ein sehr spannendes und fesselndes Buch, welches einen an manchen Stellen auch einfach von den Socken haut. Es passieren immer wieder unerwartete Handlungen, welche genial in die Geschichte eingefädelt sind. Das Potenzial wurde auf jeder einzelnen Seite voll ausgeschöpft, sodass man auf keiner Seite das Gefühl hatte, dass die Handlung ins schleifen gerät.

Deswegen vergebe ich 5/5 Sternen und freue mich schon darauf die Fortsetzungen zu lesen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu