Allgemein

Die Rote Königin von Victoria Aveyard [Rezension]

Hallo ihr Bücherwürmer :)

Heute gibt es schon wieder eine Rezension von mir ^^ Ich habe lange dafür gebraucht, endlich mal mit dieser Reihe zu starten und bin froh, dass ich es nun endlich getan habe, denn der erste Band hat mir schon wirklich gut gefallen. Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen meiner Rezension zu “Die Rote Königin*” :D

*Folgende Inhalte kennzeichne ich hier als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.


Allgemeines:

Titel: Die Rote Königin

Autor/in: Victoria Aveyard

ISBN: 978-3-551-58326-0

Verlag: Carlsen

Seitenzahl: 512

Preis: 19,99€ (Hardcover) / 14,99€ (Paperback) / 9,99€ (Taschenbuch) /
9,99€ (eBook)


Inhalt:

Rot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …


Meine Meinung:

Da das Buch schon ziemlich lange ungelesen bei mir herumlag, wurde es endlich mal Zeit, es zu lesen. Vor allem auch, weil mich die Geschichte schon so lange interessierte und ich natürlich wissen wollte, warum sie so vielen gut gefiel oder eben überhaupt nicht.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, der Schreibstil war schön und angenehm zu lesen. Zudem war er auch ziemlich fesselnd, sodass sich das Buch wirklich schnell lesen ließ und ich es, wenn ich weitergelesen habe, kaum zur Seite legen wollte.

Natürlich trug auch die Protagonistin Mare erheblich dazu bei, denn sie war mir von Anfang an sympathisch. Generell konnte ich mich mit den Charakteren ziemlich gut anfreunden, wobei man hier auch relativ schnell merkt, dass man niemandem trauen sollte, da jeder jeden verraten kann. Besonders gefallen hat mir an Mare, dass sie nicht auf den Mund gefallen ist und auch sagt, wenn ihr etwas nicht passt. Sie nimmt die Dinge nicht einfach so hin, wie sie kommen, sondern hinterfragt auch einiges. Zudem ist sie ziemlich intelligent und taff, denn sie wird in ihre neue Rolle geworfen und auch wenn es nicht so scheint, ist das ein echter Überlebenskampf für sie. Gerade in gefährlichen Situationen bewahrt sie die Fassung und lässt sich ihre innere Zerrissenheit nicht von außen anmerken. Das hat mir wirklich gefallen, denn für mich macht sie das zu einer sehr starken Protagonistin. Auch der Zusammenhalt ihrer Familie hat mir gefallen, denn sie heißen zwar nicht immer alles, was Mare macht, für gut, aber dennoch stehen sie hinter ihr und versuchen sie so zu unterstützen, wo sie nur können. Kilorn, ihren besten Freund aus Kindertagen, konnte ich auch in mein Herz schließen, man merkt einfach, wie wichtig die beiden einander sind und füreinander auch gerne mal etwas opfern. Zu den anderen Charakteren möchte ich an dieser Stelle nicht allzu viel sagen, weil ich natürlich nicht spoilern möchte und vor allem auch, weil ich sonst soweit keinem wirklich über den Weg getraut habe. Und in der Hinsicht kann ich auch nur sagen, dass definitiv ein paar Dinge passiert sind, mit denen ich so nicht gerechnet habe.

Die Handlung an sich konnte mich auch von sich überzeugen und einnehmen. Zwischendurch gab es für mich ein paar kleinere Längen, an denen das Buch nicht ganz so spannend war, aber das tat dem Ganzen keinen Abbruch. Ansonsten gab es in dem Buch nämlich viel Action und sehr viele spannende Stellen, bei denen ich immer gespannt war, wie es ausgehen wird und auch wie die Geschichte weitergehen wird. Welche neuen Wege sich auftun werden und wie Mare sich in einigen Situationen entscheiden wird. Aber man merkt auch auf jeder Seite, wie grausam diese Welt einfach ist, wie sehr die Roten von den Silbernen unterdrückt werden und welche Bedingungen sie erfüllen müssen, um überleben zu können. Es gab viele unvorhersehbare Stellen in dem Buch, die mich den Atem anhalten lassen haben und gerade zum Ende hin wurde es noch einmal richtig spannend. Ich hatte in Bezug darauf zwar schon eine gewisse Vorahnung, diese wurde aber übertroffen und ich hätte nicht gedacht, dass so etwas passieren und das Buch so enden würde. Am liebsten hätte ich nach dem Ende direkt zum zweiten Band gegriffen, denn danach wollte ich unbedingt wissen, wie es weitergeht.


Fazit:

Auch wenn das Buch mich nicht auf ganzer Länge von sich überzeugen konnte, ist es doch Fantasy vom Feinsten. Es ist spannend, unvorhersehbar und es bietet einem eine taffe Protagonistin, die sich nicht alles gefallen lässt und versucht gegen die Ungerechtigkeit vorzugehen. Ich vergebe an dieser Stelle 4,5/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu