Der letzte erste Kuss von Bianca Iosivoni [Rezension]

Hey ihr Bücherwürmer!

Heute gibt es schon wieder eine Rezension von mir! Dieses mal handelt sie von dem zweiten Teil der Firsts-Reihe. “Der letzte erste Kuss”* von Bianca Iosivoni hat mir auch wirklich gut gefallen, auch wenn ich es persönlich ein klein wenig schwächer fand. Ich wünsche euch jetzt ganz viel Spaß beim Lesen meiner Rezension!

*Folgende Inhalte kennzeichne ich hier als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich (zu informativen Zwecken) Links zu Verlagen und Autoren, sowie zu Büchern auf der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors.


Allgemeines:

Titel: Der letzte erste Kuss

Autor/in: Bianca Iosivoni

ISBN: 978-3-7363-0414-7

Verlag: Lyx

Seitenzahl: 502

Preis: 10€ (Taschenbuch) / 8,99€ (eBook)


Inhalt:

Elle und Luke sind beste Freunde – und das ist auch gut so. Zu oft sind sie in der Vergangenheit verletzt worden, als dass sie noch an die große Liebe glauben würden. Doch dann ändert ein leidenschaftlicher Kuss alles. Und auf einmal ist es unmöglich, das heftige Prickeln zwischen ihnen noch länger zu ignorieren. Dabei wissen Elle und Luke, wie viel für sie auf dem Spiel steht. Und sie wissen auch, dass sie ihre Freundschaft mehr denn je brauchen …


Meine Meinung:

Nachdem ich “Der letzte erste Blick” beendet hatte, habe ich mich direkt an den zweiten Teil gewagt, denn die Charaktere sind mir schon im ersten Band ungemein ans Herz gewachsen. Umso gespannter war ich auch natürlich auf den zweiten Teil, der mir auch total gut gefallen hat, für mich aber ein klein wenig schwächer war.

Zuerst einmal aber zum Cover. Menschen auf Covern kann ich persönlich nicht so leiden, allerdings finde ich es hier besser als beim ersten Band. Denn hier sieht man die Personen nur von der Seite und dadurch erkennt man auch das Gesicht nicht so stark, sodass einem hier nicht zu sehr die Vorstellungen genommen werden. Auch bei diesem Cover finde ich die Farbwahl der Punkte wirklich sehr gelungen und im Großen und Ganzen ist es ein sehr schönes Cover, welches auch mich begeistern kann.

Der Schreibstil war auch, wie schon im ersten Teil, locker und leicht zu lesen, sodass ich die Geschichte auch schnell beendet hatte. Ebenfalls gefiel mir auch hier wieder der Perspektivenwechsel zwischen Elle und Luke, da man die beiden so besser verstehen konnte.

DIe Charaktere waren ja schon aus dem ersten Band bekannt. Und auch Elle und Luke konnte ich wirklich total in mein Herz schließen! Man lernte auch in diesem Band noch ein paar andere Personen kennen, über die ich an dieser Stelle aber nichts verraten werde, um eventuelle Spoiler zu vermeiden. Was ich in diesem Band an Elle und Luke einfach besonders mochte, waren die Sprüche. Sie haben einander immer gegenseitig blöde Sprüche an den Kopf geworfen, die meist total lustig waren. Aber auch wie die beiden sich umeinander kümmerten, fand ich einfach nur toll. Man merkt einfach, dass die beiden immer füreinander da sind und sich auch blind vertrauen. Was ich allerdings ein wenig schade fand, war, dass die anderen hier nicht so präsent waren, wie noch im ersten Teil. Emery kam fast gar nicht vor, obwohl sie im ersten Teil doch schon relativ viel mit Elle zu tun hatte. Das ist an dieser Stelle ein kleiner Kritikpunkt von mir, welcher aber jetzt auch nicht großartig störend war.

Die Handlung konnte mich hingegen wieder voll von sich überzeugen. Auch hier war die Atmosphäre wirklich schön! Wie einem aber sicherlich auch klar sein sollte, wird es nicht dabei bleiben, dass die beiden nur beste Freunde sind, sondern es knistert auch ordentlich zwischen ihnen. Aber auch hier gibt es wieder ernstere Aspekte, die super mit in die Story eingebaut wurden. Lukes Vergangenheit finde ich nach wie vor ziemlich heftig und ich kann seine Reaktionen auch total nachvollziehen. Das Ende hatte auch wieder eine perfekte Mischung. Auf eine Art war es einfach nur wunderschön, auf die andere aber auch wieder echt lustig. Viel mehr möchte ich an dieser Stelle auch gar nicht mehr sagen, ihr solltet das Buch lieber selber lesen!


Fazit:

Auch der zweite Band der Reihe konnte mich wirklich mit sich reißen! Auch wenn ich ihn ein wenig schwächer fand, als den ersten Band, bietet auch dieses Buch genug traurige Momente, sowie glückliche. Ich vergebe dem Buch 4,5/5 Sternen.

Loading Likes...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die DSGVO-Checkbox ist ein Pflichtfeld

*

Ich stimme zu